What happened to all my dreams ?!
 



What happened to all my dreams ?!
  Startseite
  Archiv
  About
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/lady.delicious

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über Fehlschüsse & Tränenflüsse

Hey meine Lieben! Jaja,ich sollte mich jetzt fürchterlich schuldig fühlen,da ich mich nun schon seit mehreren Wochen nicht gemeldet habe ... schließlich habt ihr ja auch ein Recht darauf zu erfahren,was bei mir so los ist & los war. Selbstverständlich ist es in der (meist nicht gerade stressfreien) Zeit nicht immer friede-freude-eierkuchenmäßig zugegangen. Zum einen hat mich die Schule stark beansprucht,theoretisch müsste ich gerade jetzt noch Physik lernen,habe aber irgendwie keine große Lust dazu. Bestimmt wollt ihr aber nicht unbedingt wissen,was ich so für Arbeiten geschrieben habe & welche Noten ich hatte ... viel interessanter ist sowieso mein Love-live!
Eines aber vorraus: ich bin single,immernoch,um die "nackten Zahlen" (hahaha wie geil sich das anhört) zu nennen,seit fast 14 Monaten !!! Trotz dessen hatte ich aber nach franc,an den ihr euch ja aus den vorigen Einträgen sicherlich erinnern könnt, ein gewaltiges "Liebesdesaster". Nach der Franc-zeit war da nämlich jemand,nennen wir ihn "Reddy". Kennengelernt hab' ich ihn genau am Abend des
13.10,der übrigens ein Freitag der Dreizehnte war(kein Wunder,das Unglück war bereits vorhersehbar)Hach ja,an diesen Abend erinnere ich mich noch so,als wäre er erst gestern gewesen ... ich war wieder einmal mit meinen Lieblingsfriends aus der Schule unterwegs,um genau zu sein waren wir auf einem Spielplatz. Tja,wie das Schicksal es wollte bzw. mir angetan hat,traf ich Reddy dort. Obwohl es stockduster draußen war und ich mich ganz auf mein Sehvermögen bei Nacht verlassen musste,erkannte ich,dass Reddy genau mein Typ war : Skaterstyle,längere Haare,groß,schlank ... wie geschaffen für mich also. Wir kamen auch irgendwie ein bisschen ins Gespräch,laberten über Gott und die Welt. Tya,nach ungefähr einer halben Stunde war das Schäferstündchen dann leider auch vorbei,Reddy musste nach Hause. Wie der Zufall es wollte,wohnte er sogar in der Straße,von der aus ich immer mit der Bahn zur Schule fahre. Allerdings wollte der Zufall auch,dass Reddy über kein Handy verfügte und seine icq-nummer nicht auswendig kannte,dass ich jedoch meine wusste,half in dem Fall nicht sonderlich viel. So sagte ich ihm also meinen (bestimmt einzigartigen) Nicknamen,ganz darauf verlass,dass er ihn sich vielleicht eingeprägt hat (aber er ist ein Mann,das sagt doch wohl alles oO). Von diesem Zeitpunkt an bestand mein Hirn aus 2 Teilen. Der eine Teil hoffte Reddy bald wieder zu sehen,bzw. seine icq-ummer durch eine freundin,die mir die icq-nummer verschaffen wollte,zu ergattern. Der andere Teil bestand aus der Angst,dass er mich vielleicht gar nicht in Erinnerung behalten haben könnte. Dies war der Teil,der mich auch während meines einwöchigen Urlaubs,den ich schon wenige Tage nach der Begegnung mit Reddy antrat,ab und an in den Wahnsinn trieb. So weit,so blöd,ich kam nach Hause zurück und siehe da,das Schicksal schien es ein Mal gut mit mir gemeint zu haben: meine liebe Freundin hatte es geschafft Reddys icq-nummer für mich aufzutreiben! Aber es sollte sogar noch besser kommen: ein paar Tage später war Reddy online,wir chatteten,er hatte mich nicht vergessen,machte mir Komplimente und war einfach nur süß. Damit nicht genug,eine knappe Woche später sahen wir uns auf dem Spielplatz wieder ... ihr glaubt nicht,wie schön es war! Ganz aus seiner Initiative heraus kuschelten wir. Trotz allem,lady.d ist,wie man sie kennt,nie zufrieden & war als Reddy bereits den heimweg angetreten hatte,reichlich verunsichert und befürchtete er könnte sie nur ausgenutzt haben. Nach 2 Tagen bewahrheitete sich diese Hypothese glücklicherweise nicht. Wie das lustige Schicksal es bestimmt hatte,trafen wir uns zufällig vor der Schule an der Haltestelle,unterhielten uns kurz. Am Nachmittag sollte aber erst der Knaller kommen: Reddy gab mir seine Festnetznummer mit der Aufforderung doch mal am Abend anzurufen! Ich tat natürlich eben dies,ein einstündiges Telefonat folgte. Genauso lief es auch 2 weitere Abende,wir telten,flirteten,lachten,quatschten. Es hätte nicht mehr besser werden können,als er auch noch einen Tag später zu MIR kommen sollte. Ja,es hätte nicht mehr besser kommen können ... wenn man lady.d heißt,kommt jedoch immer alles nicht besser,sondern 3fach so schlimm!!! Am besagten Tag,dem Dating-Day,ging ich ins Internet,dort überbrachte er mir,dass er leider nicht zu mir kommen könnte,da er sich am Abend mit einem MÄDCHEN,das extra aus dem Arsch der Welt anreist,trifft. Ohje,da sind bei mir die Sicherungen durchgebrannt kann ich euch sagen!Ich demonstrierte ihm über icq,soweit das eben möglich ist,meine Wut/Enttäuschung. Argh,einen Moment später tat es mir auch wieder Leid ... eine Entschuldigung musste ausgesprochen werden,am TELEFON,wie ich beschloss. Ich entschuldigte mich ein dutzend Mal,alles hätte okay sein können ... doch plötzlich verlor ich jegliche Kontrolle über mich selbst. Ich WOLLTE aufeinmal Klarheit über seine gefühle zu mir,koste es,was es wolle! Ab hier könnt ihr wohl selbst erahnen,wie es ausgegangen ist: "Du warst von Anfang an nur eine Freundin","wir kennen uns noch nicht so lang","ich muss dich da leider enttäuschen" Dies flog mir buchstäblich um die Ohren. Von diesem Zeitpunkt an war alles,was sich zwischen Reddy und mir bereits angebahnt hatte zerstört. Wegen mir. Wegen meiner direkten Art. Wegen meiner Ungeduld. Wegen meiner mangelnden Selbstbeherrscnung. Dementsprechend schlimm fühlte ich mich danach. Genau 12 tage liegt das Ereignis nun zurück. Nicht jeden Tag habe ich seit dem noch an ihn gedacht. Am ersten Tag sowieso,schmerzvoll und mit Tränen. Die nächste Woche lang sogut wie gar nicht,ich hatte schließlich Ablenkung durch Schule und einen *husthust* mehr oder weniger netten Typen,mit dem ich eifrig chattete(by the way: seit 4 Tagen haben wir keinen Kontakt mehr,es interessiert mich auch nicht weiter). Gestern aber kam viel unverdautes wieder hoch,sprich: ich habe geflennt wie ein Schlosshund! Naja,vielleicht tut weinen auch ganz gut ... zeit und tränen heilen schließlich auch tiefe Wunden !!

Liebe Grüße und tausend Küsse eure lady.d
14.11.06 17:16


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung